home
credo
angebote
arbeitsweise
zur person
kontakt
impressum
links



    zur Startseite
 

Lyrisches Intermezzo - XV


Die Welt ist dumm, die Welt ist blind,
Wird täglich abgeschmackter!
Sie spricht von dir, mein schönes Kind,
Du hast keinen guten Charakter.

Die Welt ist dumm, die Welt ist blind,
Und dich wird sie immer verkennen;
Sie weiß nicht, wie süß deine Küsse sind,
Und wie sie beseligend brennen.




Heinrich Heine (1797 - 1856)

zur�ck zu den Gedichten

 
das bin ich
aktuelle kurse gedicht des monats stimmtipps

gutschein